zum Feld Schule

 

HINZ, Andreas (2015): Inklusion als Vision und Brücken zum Alltag. Über Anliegen, Umformungen und Notwendigkeiten schulischer Inklusion. In: HÄCKER, Thomas & WALM, Maik (Hrsg.): Inklusion als Entwicklung. Konsequenzen für Schule und Lehrerbildung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 68-84

HINZ, Andreas (2015): Inclusion as a ‚North Star‘ and prospects for everyday life, Considerations about concerns, transformations and necessities of inclusion in schools in Germany. La inclusión como 'North Star' y las perspectivas de la vida cotidiana. Consideraciones sobre las preocupaciones, transformaciones y cesidades de la inclusión en las escuelas en Alemania. Interuniversity Electronic Journal for Teacher Training 18, Vol. 1, 17-33

BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (2015): Zukunftsplanung in Schulentwicklungsprozessen In: KRUSCHEL, Robert & HINZ, Andreas (Hrsg.): Zukunftsplanung als Schlüsselelement von Inklusion. Praxis und Theorie personenzentrierter Planung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 153-164

KRUSCHEL, Robert & HINZ, Andreas (2015): Unterstützungssysteme für inklusive Schulentwicklung in Schleswig-Holstein – eine Zwischenbilanz aus der Sicht Beteiligter. In: SCHNELL, Irmtraud (Hrsg.): Herausforderung Inklusion – Theoriebildung und Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 212-219

KRUSCHEL, Robert & HINZ, Andreas (2015): Unterstützung inklusiver Schulentwicklungsprozesse durch externe Moderation. In: HUBER, Stefan Gerhard (Hrsg.): Jahrbuch Schulleitung 2015. Befunde und Impulse zu den Handlungsfeldern des Schulmanagements. Köln: Carl Link, 211-223

HINZ, Andreas (2014): Inklusion als ‚Nordstern‘ und Perspektiven für den Alltag. Überlegungen zu Anliegen, Umformungen und Notwendigkeiten schulischer Inklusion. In: PETERS, Susanne & WIDMER-ROCKSTROH, Ulla (Hrsg.): Gemeinsam unterwegs zur inklusiven Schule. Beiträge zur Reform der Grundschule Bd. 138. Frankfurt am Main: Grundschulverband 2014, 18-31

BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (2014): Kooperation inklusiv(e). Wie sich inklusive Pädagogik und Kooperatives Gruppenlernen ergänzen. In: VANIER, Dietlinde H. & WENDT, Peter (Hrsg.): Die inklusive Schule hier und jetzt. Anregungen, Alltagserfahrungen und Ausblicke. Braunschweig: Westermann 2014, 107-111 (Nachdruck aus der Zeitschrift Grundschule von 2012)

BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (2014): Schüler/-innen verändern ihre Schule – wie kann das gehen? Schulverwaltung spezial 16, H.5, 32-34

HINZ, Andreas (2011): Eine Region Schleswig-Holsteins auf dem inklusiven Weg. In: Flieger, Petra & Schönwiese, Volker (Hrsg.): Menschenrechte – Integration – Inklusion. Aktuelle Perspektiven aus der Forschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 213-218

HINZ, Andreas (2011): Inklusive Pädagogik – Vision und konkretes Handlungsprogramm für den Sachunterricht. In: Giest, Hartmut, Kaiser, Astrid & Schomaker, Claudia (Hrsg.): Sachunterricht – auf dem Weg zur Inklusion. Probleme und Perspektiven des Sachunterrichts, Band 21. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 23-38

 

BOBAN, Ines (2011): Das Leben ist vielfältig – die Schule wird es auch: Schritte zum pluralistischen Lernen in einer ‚Schule für alle’. In: Mittendrin e. V. (Hrsg.): Eine Schule für alle. Inklusion umsetzen in der Sekundarstufe. Mühlheim: Verlag an der Ruhr, 13-20

 

HINZ, Andreas & JESUMANN, Christine (2010): Eine Region macht sich verstärkt auf den inklusiven Weg – der Kreis Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg. In: Hinz, Andreas, Körner, Ingrid & Niehoff, Ulrich (Hrsg.): Auf dem Weg zur Schule für alle. Barrieren überwinden – inklusive Pädagogik entwickeln. Marburg: Lebenshilfe, 228-238

 

HINZ, Andreas (2010): Schlüsselelemente einer inklusiven Pädagogik und einer Schule für Alle. In: Hinz, Andreas, Körner, Ingrid & Niehoff, Ulrich (Hrsg.): Auf dem Weg zur Schule für alle. Barrieren überwinden – inklusive Pädagogik entwickeln. Marburg: Lebenshilfe, 63-75

 

HINZ, Andreas (2010): Inklusion als Chance für individuelles und gemeinsames Lernen in heterogenen Gruppen. In: Schneider, Lucia (Hrsg.): Gelingende Schulen. Gemeinsamer Unterricht kann gelingen. Schulen auf dem Weg zur Inklusion. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren, 3-27

HINZ, Andreas: Gemeinsamer Unterricht. (2008) In: EBERWEIN, Hans & MAND, Johannes (Hrsg.): Integration konkret. Begründung, didaktische Konzepte, inklusive Praxis. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 197-211

BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (2008): Sonderpädagogische Förderung in der Allgemeinen Schule (Integration) und in Sonderschulen. In: ARNOLD, Karl-Heinz, GRAUMANN, Olga & RAKHKOCHKINE, Anatoli (Hrsg.): Handbuch Förderung. Grundlagen, Bereiche und Methoden der individuellen Förderung von Schülern. Weinheim/Basel: Beltz, 410-419

HINZ, Andreas (2007): Inklusive Qualität von Schule. VHN 76, 10-21

HINZ, Andreas (2006): Integrativer Unterricht. In: WÜLLENWEBER, Ernst, THEUNISSEN, Georg & MÜHL, Heinz (Hrsg.): Handbuch Pädagogik bei geistiger Behinderung. Stuttgart: Kohlhammer, 341-349

BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (2004): Veränderungen unseres Denkens über den Gemeinsamen Unterricht – eine persönliche Entwicklungsgeschichte. In: BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (Hrsg.): Gemeinsamer Unterricht im Dialog. Vorstellungen nach 25 Jahren Integrationsentwicklung. Weinheim/Basel/Berlin: Beltz, 235-248

BOBAN, Ines, NALEPPA, Pascal & PROTT, Jan Martin (2004): Phänomen Freundschaft – auch über die Schule hinaus. In: BOBAN, I. & HINZ, A. (Hrsg.): Gemeinsamer Unterricht im Dialog. Vorstellungen nach 25 Jahren Integrationsentwicklung. Weinheim/Basel/Berlin: Beltz, 211-221

BOBAN, Ines & MAHLER, Marco (2004): „Und es kommt immer wieder etwas Neues dazu ...“. In: BOBAN, I. & HINZ, A. (Hrsg.): Gemeinsamer Unterricht im Dialog. Vorstellungen nach 25 Jahren Integrationsentwicklung. Weinheim/Basel/Berlin: Beltz, 178-191

HINZ, Andreas (2003): Was integrationserfahrene Kinder zum Gemeinsamen Unterricht sagen. In: PRENGEL, Annedore (Hrsg.): Im Interesse von Kindern? München: Juventa, 49-63

HINZ, Andreas (2002): Chancengleichheit versus Heterogenität in der Grundschule – eine bildungstheoretische Antinomie am Beispiel der Erhebungen in sozialen Brennpunkten. In: HEINZEL, Friederike & PRENGEL, Annedore (Hrsg.): Heterogenität, Integration und Differenzierung in der Primarstufe - theoretische und empirische Untersuchungen. Jahrbuch Grundschulforschung. Opladen: Leske + Budrich, 128-135

HINZ, Andreas (2002): Integrationspädagogische Qualität im Gemeinsamen Unterricht. In: KULTUSMINISTERIUM SACHSEN-ANHALT (Hrsg.): Gemeinsames Lernen im gemeinsamen Unterricht. Erfahrungen und Beiträge aus Sachsen-Anhalt. Magdeburg: Selbstverlag, 116-124

HINZ, Andreas (2002): „Dornröschen wird wachgeküßt“ – schulische Integration in Sachsen-Anhalt. In: KULTUSMINISTERIUM SACHSEN-ANHALT (Hrsg.): Gemeinsames Lernen im gemeinsamen Unterricht. Erfahrungen und Beiträge aus Sachsen-Anhalt. Magdeburg: Selbstverlag, 82-101

HINZ, Andreas (2001): Störendes Verhalten in der Schule – was können wir tun? In: THEUNISSEN, Georg (Hrsg.): Verhaltensauffälligkeiten – Ausdruck von Selbstbestimmung? 2. erweiterte Auflage. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 115-133

HINZ, Andreas (2000): Vom halbvollen und halbleeren Glas der Integration. Gemeinsame Erziehung in der Bundesrepublik Deutschland. In: HANS, Maren & GINNOLD, Antje (Hrsg.): Integration von Menschen mit Behinderung – Entwicklungen in Europa. Neuwied/Berlin: Luchterhand, 230-237

BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (2000): Plädoyer für eine „Vielfaltsgemeinschaft“. Integration an staatlichen Schulen in Hamburg. Erziehungskunst 64, 387-392

BOBAN, Ines (2000): Ein Jahr nach dem Wechsel in die Schule für Geistigbehinderte... Leben mit Down-Syndrom Nr. 35, 37-39

HINZ, Andreas (1999): Erfahrungen im Gemeinsamen Unterricht als Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung der Pädagogik bei schwerster Behinderung. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete 68, 377-395

HINZ, Andreas (1999): Von der Grundschule mit Integrationsklassen und Integrativen Regelklassen zur Integrationsschule. Veränderungen von Organisationsstrukturen als Teil von Schulentwicklungsprozessen. In: KATZENBACH, Dieter & HINZ, Andreas (Hrsg.): Wegmarken und Stolpersteine in der Weiterentwicklung der Integrativen Grundschule. Hamburg: Feldhaus, 302-351

HINZ, Andreas (1999): Sonderpädagogische Arbeit in Integrativen Regelklassen. Eine Studie zur Praxisentwicklung im ersten und vierten Schuljahr. In: KATZENBACH, Dieter & HINZ, Andreas (Hrsg.): Wegmarken und Stolpersteine in der Weiterentwicklung der Integrativen Grundschule. Hamburg: Feldhaus, 201-301

HINZ, Andreas & WOCKEN, Hans (1999): Der Schulversuch "Integrative Grundschule" aus der Sicht der ModeratorInnen. In: KATZENBACH, Dieter & HINZ, Andreas (Hrsg.): Wegmarken und Stolpersteine in der Weiterentwicklung der Integrativen Grundschule. Hamburg: Feldhaus, 157-200

HINZ, Andreas & WOCKEN, Hans (1999): Der Schulversuch "Integrative Grundschule" aus der Sicht der PädagogInnen. In: KATZENBACH, Dieter & HINZ, Andreas (Hrsg.): Wegmarken und Stolpersteine in der Weiterentwicklung der Integrativen Grundschule. Hamburg: Feldhaus, 126-156

HERGARTEN, Marlies, HEYER, Peter & HINZ, Andreas (1999): Zusammenleben lernen - Verschiedenheit respektieren. Integration statt Selektion. In: SCHMITT, Rudolf (Hrsg.): BundesGrundschulKongress 1999: An der Schwelle zum dritten Jahrtausend. Frankfurt am Main: Grundschulverband – Arbeitskreis Grundschule, 65-84

HINZ, Andreas (1999): Zieldifferentes Lernen als Prinzip. Grundschulzeitschrift, H. 124, 4

HINZ, Andreas (1999): Stand und Perspektiven der Auseinandersetzung um den Gemeinsamen Unterricht vor dem Hintergrund leerer Kassen. Die neue Sonderschule 44, H.2, 101-115

HINZ, Andreas (1998): Perspektiven des Gemeinsamen Unterrichts. Die Grundschulzeitschrift 117, 48-51

BOBAN, Ines (1998): Integrative Lebensräume für Jugendliche. In: PREUSS-LAUSITZ, Ulf & MAIKOWSKI, Rainer (Hrsg.): Integrationspädagogik in der Sekundarstufe. Gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter Jugendlicher. Weinheim: Beltz, 154-163

BOBAN, Ines (1998): Freundschaft. Leben mit Down-Syndrom, H. 27, 55-57

BOBAN, Ines (1998): „Voll peacy!?!“ – die Sicht der SchülerInnen. In: HILDESCHMIDT, Anne & SCHNELL, Irmtraud (Hrsg.): Integrationspädagogik. Auf dem Weg zu einer Schule für alle. München: Juventa, 193-206

BOBAN, Ines (1997): Integrative Lebensräume für Jugendliche. Bayerisches Integrations-Info 4, H.2, 4-8

BOBAN, Ines (1997): Gemeinsames Leben und Lernen in der Sekundarstufe I. Leben mit Down-Syndrom, H. 25, 16-20

BOBAN, Ines (1997): „Ich fühle mich einsam und elend“ – Identitätskrise in der Pubertät. Leben mit Down-Syndrom 1997, H.24, 26-29

BOBAN, Ines (1997): Integratives Schulklima. Lebendigkeit wahrnehmen und erhalten. In: MEISSNER, Klaus (Hrsg.): Integration. Schulentwicklung durch integrative Erziehung. Bericht vom 3. integrationspädagogischen Kongreß 1996 in Berlin. Berlin: Diesterweg-Hochschule, 188-209

BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (1997): Menschen mit Down-Syndrom und Integration in der Schule. In: WILKEN, Etta (Hrsg.): Neue Perspektiven für Menschen mit Down-Syndrom. Erlangen: Selbsthilfegruppe Down-Syndrom, 108-123

HETZNER, Renate & HINZ, Andreas (1996): Nichtaussonderung in der Schulpraxis. Die neue Sonderschule 41, 410-433

HINZ, Andreas (1996): Körperbehindertenpädagogik zwischen spezieller Förderung und gemeinsamen Lernsituationen. Zeitschrift für Heilpädagogik 47, 201-205

BOBAN, Ines (1996): „Ist die Liebe, wenn man ganz nahe bei einem sein will?“ Ein Rückblick auf sechs Jahre Integration an einer Hamburger Gesamtschule. Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft 19, H.3, 5-12

BOBAN, Ines (1995): Gemeinsames Leben und Lernen in der Sekundarstufe I – Rückblick auf sechs Gesamtschuljahre. In: LANDESARBEITSGEMEINSCHAFT GEMEINSAM LEBEN – GEMEINSAM LERNEN (Hrsg.): Dokumentation. 10. Bundeselterntreffen der Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeinsam leben – gemeinsam lernen am 29./30. 4. 95. München: Selbstverlag, 180-186

BOBAN, Ines (1995): Integrative Wege in die Sek II und neue Arbeitsperspektiven. Von alten Einbahnstraßen zu neuen Wegenetzen. In: ELTERN FÜR INTEGRATION BERLIN (Hrsg.): Aussonde¬rung macht kaputt. Aktualisierter Bericht vom 9. Bundeselterntreffen 1991 in Berlin. Berlin: Selbstverlag, 150-153

BOBAN, Ines (1995): (Ein-)Blicke in die Praxis „der Integration“ in der Sekundarstufe I am Beispiel einer Schülerin der Gesamtschule Winterhude in Hamburg. In: ELTERN FÜR INTEGRATION BERLIN (Hrsg.): Aussonderung macht kaputt. Aktualisierter Bericht vom 9. Bundeselterntreffen 1991 in Berlin. Berlin: Selbstverlag, 83-90

BOBAN, Ines, GOLDBACH, Bärbel, HINZ, Andreas & WIBROW, Renate (1995): Wesentliche Erfahrungen. Gedanken nach 12 Jahren gemeinsamen Unterrichts. Lernen konkret 14, H.2, 29

BOBAN, Ines (1995): Gemeinsames Leben und Lernen in der Sekundarstufe I. Rückblick auf sechs Gesamtschuljahre. Lernen konkret 14, H.2, 25-28

HINZ, Andreas (1995): Kinder mit geistigen Behinderungen in Integrationsklassen. Lernen konkret 14, H.2, 20-21

BOBAN, Ines & MATTHIES, Irene (1994): „Ich fühl mich einsam und elend“ - Identitätskrisen von Jugendlichen mit Behinderungen während der Pubertät. In: ARBEITSSTELLE INTEGRATION DER UNIVERSITÄT HAMBURG (Hrsg.): Die Schere geht auseinander. Integrative Prozesse in Integrationsklassen der Sek I. Bericht vom Fachtag im Mai 1994. Hamburg: Universität, 25-30

BOBAN, Ines (1994): ‘I have to change a little bit, I suppose’. In: DE WITT-GOSKER, T. (Ed.): All together (k)now. Utrecht: Seminarium voor Orthopedagogiek, 70-78

BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (1993): Geistige Behinderung und Integration. Überlegungen zum Begriff der ‚Geistigen Behinderung’ im Zusammenhang integrativer Erziehung. Zeitschrift für Heilpädagogik 44, 327-340.
(Nachdruck (2003) in: Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft 16, H. 4, 73-86)

HINZ, Andreas (1992): Nachbetrachtung zur Fachtagung. In: HINZ, Andreas (Hrsg.): Schwerstbehinderte Kinder in Integrationsklassen. Bericht über eine Fachtagung. Marburg: Lebenshilfe, 126-130

BOBAN, Ines (1992): Integration schwerst-, anders und nichtbehinderter Kinder – eine Frage des Selbstverständnisses. In: HINZ, A. u.a.: Schwerstbehinderte Kinder in Integrationsklassen. Bericht über eine Fachtagung. Marburg: Lebenshilfe, 109-125

HINZ, Andreas (1992): Kinder mit schwersten Behinderungen. Herausforderung und Aufgabe für integrative Pädagogik. In: HINZ, Andreas (Hrsg.): Schwerstbehinderte Kinder in Integrationsklassen. Bericht über eine Fachtagung. Marburg: Lebenshilfe, 11-31

HINZ, Andreas & WÖLFERT-AHRENS, Erika (1991): Offene Formen der Förderung. In: FRÖHLICH, Andreas (Hrsg.): Pädagogik bei schwerster Behinderung. Handbuch der Sonderpädagogik Bd. 12. Berlin: Spiess, 282-295

HINZ, Andreas (1991): Kinder mit schwersten Behinderungen in Integrationsklassen. Theoretische Überlegungen und erste praktische Erfahrungen in Hamburg. Geistige Behinderung, 130-145

BOBAN, Ines & KÖBBERLING, Almut (1991): Der Weg wird, indem wir ihn gehen. Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft 14, H. 5, 5-21

HINZ, Andreas (1990): Veränderungen sonderpädagogischer Arbeit in allgemeinen Schulen. Zeitschrift für Heilpädagogik 41, 389-403

HINZ, Andreas (1990): „Integrationsfähigkeit“ – Grenzen der Integration? In: Behindertenpädagogik 29, 131-142

BOBAN, Ines , HINZ, Andreas & SCHLEY, Wilfried (1990): Integrationsklassen in der Gesamtschule. Hamburger Lehrerzeitung, H. 1, 25

BOBAN, Ines (1989): Schwerstbehinderte Kinder in Integrationsklassen. In: AG INTEGRATION DER GEW – LV SAARLAND (Hrsg.): Schulische Integration als Innovationsaufgabe. Saarbrücken: Selbstverlag

BOBAN, Ines (1989): ‚Die Krise findet nicht statt ...’ – Sicht der Eltern. In: SCHLEY, Wilfried, BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (Hrsg.): Integrationsklassen in Hamburger Gesamtschulen. Erste Schritte zur Integrationspädagogik im Sekundarstufenbereich. Hamburg: Curio, 227 253

BOBAN, Ines (1989): Neue Verhältnisse. In: SCHLEY, Wilfried, BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (Hrsg.): Integrationsklassen in Hamburger Gesamtschulen. Erste Schritte zur Integrationspädagogik im Sekundarstufenbereich. Hamburg: Curio, 213 222

BOBAN, Ines (1989): Integration in Schule und Kollegium. In: SCHLEY, Wilfried, BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (Hrsg.): Integrationsklassen in Hamburger Gesamtschulen. Erste Schritte zur Integrationspädagogik im Sekundarstufenbereich. Hamburg: Curio, 145 152

BOBAN, Ines, HINZ, Andreas & WOCKEN, Hans (1988): Warum Pädagogen aus der Arbeit in Integrationsklassen aussteigen. In: WOCKEN, Hans, ANTOR, Georg & HINZ, Andreas (Hrsg.) (1988): Integrationsklassen in Hamburger Grundschulen. Bilanz eines Modellversuchs. Hamburg: Curio, 275-331

BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (1988): Behinderte Kinder nach vier Jahren Integrationsklasse. In: WOCKEN, Hans, ANTOR, Georg & HINZ, Andreas (Hrsg.) (1988): Integrationsklassen in Hamburger Grundschulen. Bilanz eines Modellversuchs. Hamburg: Curio, 127-181

HINZ, Andreas & Wocken, Hans (1988): Der Schulversuch im Überblick. In: WOCKEN, Hans, ANTOR, Georg & HINZ, Andreas (Hrsg.) (1988): Integrationsklassen in Hamburger Grundschulen. Bilanz eines Modellversuchs. Hamburg: Curio, 13-24

HINZ, Andreas (1987): Schwerstbehinderte und Integrationsklassen. Überlegungen zu einem "unvorstellbaren" Thema. In: WOCKEN, Hans & ANTOR, Georg (Hrsg.): Integrationsklassen in Hamburg. Erfahrungen – Untersuchungen – Anregungen. Oberbiel: Jarick, 307-314

BOBAN, Ines, HINZ, Andreas, MAIKOWSKI, Rainer & WOCKEN, Hans (1987): Integration auf italienisch. Hamburger Lehrerzeitung, H.2, 17-18

BOBAN, Ines & WOCKEN, Hans (1983): ‚... man kann sich das einfach nicht vorstellen!’ Geschichten aus dem Alltag einer integrativen Grundschule. Sonderpädagogik, 148 156 (Nachdruck (2004) in: BOBAN, Ines & HINZ, Andreas (Hrsg.): Gemeinsamer Unterricht im Dialog. Vorstellungen nach 25 Jahren Integrationsentwicklung. Weinheim/Basel/Berlin: Beltz, 13-21)